• hop 1
  • hop 2
  • hop 3
  • hop 3
  • hop 3
  • hop 3
  • hop 3
logo seed capital Deutch

 

Weitere Einrichtungen > Finanzierung > Begleitung / Coaching > Technologietransfer > Netzwerk

 

Weitere Einrichtungen

Die Stiftung ergänzt das Angebot verschiedener Institutionen, die innovativen Projekten helfen, zu entstehen, zu wachsen und zum Durchbruch zu kommen. Diese Partnereinrichtungen befassen sich vorwiegend mit Fragen der Finanzierung, mit Begleitung/Coaching, Technologietransfer und Networking. Nachfolgend finden Sie Informationen zu einigen der Stiftung SEED CAPITAL FREIBURG (SSCF) nahe stehenden Einrichtungen.

 

FSCF_partenaire

 

 

 

Weitere Einrichtungen > Finanzierung > Begleitung / Coaching > Technologietransfer > Netzwerk

 

Finanzierung


Risiko Kapital Freiburg AG (RKF):

Die Risiko Kapital Freiburg AG unterstützt innovative Unternehmen in der Gründungs- und Expansionsphase. Ihr Ziel ist es, die Entwicklung neuer Technologien und die Schaffung von Arbeitsplätzen zu fördern. Die Gesellschaft verfügt über ein Kapital von CHF 7'500'000.-. Die finanzielle Unterstützung eines Unternehmens beträgt in der Regel CHF 200'000.- bis CHF 300'000.-, in Einzelällen aber bis zu CHF 750'000.-.
www.promfr.ch/fr/upload/capitalrisque.pdf


Coopérative romande de cautionnement PME (CRC-PME: Westschweizer Bürgschaftsgenossenschaft):

Die CRC-PME richtet sich an Selbständigerwerbende und an bestehende oder in Gründung begriffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Gewerbe, Industrie und Handel. Mittels Bürgschaften erleichtert ihnen die CRC-PME den Zugang zu Bankkrediten, falls sie nicht über die gesamten erforderlichen Mittel oder über ausreichend Garantien verfügen.
www.crcpme.ch


Mikrokredit Solidarität Schweiz:

Die gemeinnützige Stiftung ohne Gewinnabsichten hat zum Ziel, Menschen zu helfen, die durch Gründung eines kleinen Unternehmens in der Schweiz wirtschaftliche Selbständigkeit anstreben, aber hierfür keinen Bankkredit erhalten.
www.microcredit-solidaire.ch


CTI Invest:

Finanzierungsplattform für High-Tech-Unternehmen in der Schweiz. Sie hat eine führende Rolle bei der Professionalisierung der Business Angels und des Risikokapitals auf Schweizer Ebene und organisiert Veranstaltungen, die High-Tech-Unternehmen einen Mehrwert bieten.
www.cti-invest.ch

 

 

 

 

Weitere Einrichtungen > Finanzierung > Begleitung / Coaching > Technologietransfer > Netzwerk


Begleitung / Coaching


Fri Up:

Gründerzentrum, das Projektträger beherbergt und sie von der Idee bis zu ihrer Eingliederung in das Wirtschaftsnetz betreut. Die Unternehmensgründer können von bewährten Instrumenten und Methoden sowie von seinem Partnernetz profitieren. Fri Up ist auch die kantonale Anlaufstelle von GENILEM Schweiz.
www.friup.ch


Plattform zur Förderung der Geschäftsinnovation (INNO-FR):

Das Projekt ist Bestandteil des kantonalen Programms zur Umsetzung der neuen Regionalpolitik und wird von Fri Up geleitet. Das Projekt soll einerseits die Innovationskapazität der bestehenden Unternehmen steigern und andererseits Unternehmensgründungen fördern, indem vermehrt Projekte in Unternehmen umgewandelt und Arbeitsplätze mit hoher Wertschöpfung im Kanton Freiburg geschaffen werden.
www.inno-fr.ch


CTI Start-up:

Das Programm CTI Start-up wird vom Bund finanziert. Mittels Coaching werden Start- ups unterstützt und erhalten professionelle Hilfe, wenn es gilt, wichtige Entscheidungen auf dem Weg zum Erfolg zu treffen. Das Programm erlaubt es Jungunternehmen (Start-up), in 6 bis 24 Monaten das CTI Start-up-Label zu erlangen, das ihnen den Zugang zu finanziellen Mitteln ebnet und einen erfolgreichen Markteintritt ermöglicht. Das Programm richtet sich an Jungunternehmen in wissenschaftlichen Bereichen.
www.ctistartup.ch

 

VENTURI Incubateur SA:

VENTURI Incubateur SA beschleunigt das Einsteigen von Start-ups in den Industriemarkt. Mit einer Niederlassung im Kanton Friburg, bietet Ihnen Venturi eine erfahrene und proaktive Begleitung, sowohl in Sachen Management und Strategie, als auch für technische und operationnelle Aspekte. Wir stellen Ihnen Gewerbeflächen zur Verfügung, inmitten von Firmen die das Industriewesen bestens beherrschen.
www.venturi.vivier.ch

 

 

 

Weitere Einrichtungen > Finanzierung > Begleitung / Coaching > Technologietransfer > Netzwerk


Technologietransfer


Universität Freiburg:

Rund 10'000 Studierende und mehr als 200 Dozierende aus zirka 100 Ländern studieren, unterrichten und forschen an den fünf Fakultäten der Universität Freiburg. Diese Institution charakterisiert sich durch eine einzigartige Mischung von Kulturen und eine familiäre Atmosphäre, die von der Zweisprachigkeit unzertrennlich sind.
www.unifr.ch


Adolphe Merkle Institut (AMI):

Das Institut, das auf Initiative und dank den finanziellen Mitteln des Erfolgsunternehmers, Adolphe Merkle, gegründet wurde, ist ein Kompetenzzentrum im Bereich der
Nanowissenschaften und Nanotechnologien. Es zählt zurzeit über 40 Forscher und soll langfristig 100 bis 120 Forscher unter sich vereinen.
www.am-institute.ch


Wissenschafts- und Technologizentrum des Kantons Freiburg (WTZ-FR):

Das Wissenschafts- und Technologiezentrum des Kantons Freiburg (WTZ-FR) verfolgt das Ziel, öffentlich-private Partnerschaften zu aktivieren und so das Wirtschaftswachstum und die Schaffung hochqualifizierter Arbeitsplätze zu fördern. Das Zentrum stützt sich auf die Aktivitäten von vier thematischen Clusters: Netzwerk Kunststofftechnologie, Cluster Information Systems & IT Security, Netzwerk Energie & Bauwesen, Netzwerk Nanotechnologien.
www.pst-fr.ch


CSEM (Centre suisse d’électronique et de microtechnique SA):

Das CSEM Centre Suisse d’Electronique et de Microtechnique SA ist ein privates Forschungs- und Entwicklungszentrum mit Standorten in Neuenburg, Zürich, Basel, Alpnach und Landquart. Es ist auf Mikro- und Nanotechnologien,    Mikroelektronik,    System    Engineering    und    Informations-    und Kommunikationstechnologien spezialisiert.
www.csem.ch


Hochschule für Technik und Architektur Freiburg (HTA-FR)

1896 gegründet, inzwischen mit Spitzentechnologie ausgerüstet, bildet die Hochschule für Technik und Architektur Freiburg die FH-Ingenieure und Architektinnen von morgen aus.

www.eia-fr.ch

 

 

 

 

Weitere Einrichtungen > Finanzierung > Begleitung / Coaching > Technologietransfer > Netzwerk


Netzwerk


Fribourgissima:

Netzwerk auf geschäftlicher und persönlicher Ebene, das Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und Kultur aus aller Welt mit einer Verbindung zu Freiburg vereint.
www.fribourgissima.ch


Arbeitgeberverband des Kantons Freiburg (UPCF):

Die Organisation verteidigt die Interessen der Arbeitgeber und der KMU, nimmt Stellung zu kantonalen und eidgenössischen Gesetzesvernehmlassungen, vertritt die Freiburger Wirtschaft in der Gemeinschaft der Westschweizer Unternehmen (FER) und im schweizerischen Gewerbeverband (SGV), vertritt die Interessen der KMU in den verschiedenen kantonalen Kommissionen und stellt die Schnittstelle zwischen Politik und Wirtschaft dar.
www.unionpatronale.ch


Handelskammer Freiburg (HKF)

www.ccfribourg.ch


Lehrwerkstätten Freiburg (LWF):

Die Lehrwerkstätten Freiburg öffnen die Türen zu den meistgesuchten Berufen in den Bereichen Informatik (Informatiker/in EFZ), Gestaltung und visuelle Kommunikation (Multimediagestalter EFZ) und industrielle Technologien (Elektroniker/in EFZ,
Automatiker/in EFZ und Polymechaniker/in EZF). Diese höchst aktuellen Berufe sind für die Zukunft der knapp 500 Lernenden, der Wirtschaft und des Kantons von grösster Bedeutung.
http://www.emf.ch


Junior Entreprise Fribourg (JEF):

Die Junior Entreprise Fribourg, eine gemeinnützige Organisation von Studierenden der Universität Fribourg, verfolgt zwei Ziele: auf ihre Kunden zugeschnittene Lösungen ausarbeiten und gleichzeitig den Studenten die Möglichkeit bieten, erste Schritte im professionellen Business zu gehen. Das Jungunternehmen versteht sich als Dienstleistungserbringer mit wettbewerbsfähigen Preisen im Bereich Wirtschaft, Informatik und Public Relations.
www.jef.ch

 

Cleantech Freiburg

Cleantech Freiburg ist an das Wissenschafts- und Technologiezentrum des Kantons Freiburg angegliedert und steht im Dienste der Freiburger Wirtschaft.
Cleantech Freiburg fördert

• die Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen und den Hochschulen;

die Entwicklung von sauberen Technologien, womit das Ansehen des Kantons und der Erfolg der kantonalen Wirtschaft erhöht wird;

• die Kompetenzen der regionalen Fachhochschulen

und bereitet die Wirtschaftsakteure darauf vor, in diesen Zukunftsbereichen kompetent zu sein.

www.cleantech-fr.ch

 

Freiburger Wirtschaftsförderung

Die Wirtschaftsförderung Kanton Freiburg (WIF) steht seit vierzig Jahren im Dienste der Unternehmen. Die von der Wirtschaftsförderung Kanton Freiburg unterstützten Projekte lassen sich in vier Prozesse einordnen:


• Gründen: Gründungen von Unternehmen mit Hochschul-Know-how fördern

• Ansiedeln: Niederlassung von Unternehmen fördern, die von ausserhalb des Kantons kommen (exogene Wirtschaftsförderung)

• Expandieren: Bestehende Freiburger Unternehmen unterstützen, die neue Produkte hoher Wertschöpfung entwickeln (endogene Wirtschaftsförderung)

• Regionalpolitik: Innovative Projekte von Regionalverbänden oder touristischen Akteuren unterstützen (NRP)

www.promfr.ch

 


Innovationspreis

Der Innovationspreis verhilft innovativen Unternehmen zu Anerkennung und Bekanntheit im Kanton Freiburg und in der Schweiz.

www.innovationfr.ch

 

Diese Liste der Partnereinrichtungen ist nicht abschliessend. Sie sind herzlich eingeladen, mit uns Kontakt aufzunehmen, falls Sie der Ansicht sind, ebenfalls dazu zu gehören, und auf dieser Liste aufgeführt werden möchten.